Unser Wahlprogramm
für 2021
Das Superfood aus Deutschland – heimisch, nachhaltig und sicher.
Mehr erfahren

Der Deutsche Kartoffelhandelsverband e.V.

Der Deutsche Kartoffelhandelsverband e.V. (DKHV) vertritt als unabhängiger Wirtschaftsverband die Interessen von rund 170 Kartoffelhandelsunternehmern, Abpackern, Schälbetrieben, aber auch Züchtern, Erzeugern und Herstellern von Verpackungsmitteln oder Kartoffeltechnikproduzenten. Als Mittler zwischen der Branche, der Landwirtschaft und der Politik sowie anderen Wirtschaftszweigen, Behörden, der Wissenschaft und der Öffentlichkeit erfüllt der Verband eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

12 Erfolgsfaktoren der Kartoffel

Leistungsfähig und flexibel
Wasserverbrauch / -Belastung
Hohe Flächeneffizienz
Regionale Herkunft (DE)
Mittelständische Branche
Sicher, verlässlich, effizient
Kurze Wege = klimafreundlich
Sportlicher Sattmacher
Deutsches Superfood
Nachhaltiger Ackerbau
Digitalisierung / Nachverfolgbarkeit
Kartoffel ist Vielfalt

Politikbriefe

Hier finden Sie bereits veröffentlichte Politikbriefe des DKHV e.V.:

Unser Wahlprogramm für 2021
Das Superfood aus Deutschland – heimisch, nachhaltig und sicher.
icon-pdf

Kartoffelstatistik 2020

11,5Mio.t
Erntemenge*
275.000ha
Anbaufläche*
42t
Hektarertrag*
539
Kartoffelsorten**

* Destatis Statistisches Bundesamt

**„Beschreibende Sortenliste Kartoffel“ des Bundessortenamtes

Über uns

Der Verband

Auf nationaler und internationaler Ebene engagiert sich der Deutsche Kartoffelhandelsverband e.V. (DKHV) in politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen rund um die Kartoffel. Darüber hinaus bearbeitet der Verband handelsrechtliche und branchenbezogene Themen für die Kartoffel, unser wertvolles Lebensmittel. Die Mitglieder des DKHV sind Unternehmen unterschiedlicher Strukturformen, die mit Speise-, Speisefrüh- und Industriekartoffeln, Pflanzgut sowie Bio-Kartoffeln handeln, diese abpacken oder zu weiteren Produkten verarbeiten.

Die Aufgaben

  • Vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber politischen Entscheidungsträgern, Organisationen, Wirtschaftskreisen und der Öffentlichkeit auf nationaler und europäischer Ebene
  • Fördert den Dialog der Mitglieder über wirtschaftliche, wissenschaftliche und technische Neuerungen, Erfahrungen und Kenntnisse
  • Informiert regelmäßig über alle den Kartoffelsektor betreffende wirtschaftliche, rechtliche, wissenschaftliche, technische sowie umwelt- und gesundheitspolitische Fragen
  • Unterstützt die Erarbeitung gemeinsamer Qualitätsstandards

Die vielfältigen Themengebiete

Wir beschäftigen uns mit branchenbezogenen Fragestellungen in den Bereichen: Qualität, Handel, Ökologie, Technik, Züchtung, Pflanzgutrecht…

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf.

Lena Hellwig
Fachreferentin
Deutscher Kartoffelhandelsverband e.V. (DKHV)
E-Mail: Hellwig@dkhv.org

FAQ

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zum DKHV e. V. und dem Handel mit der beliebten Knolle

Als unabhängiger Wirtschaftsverband vertritt der DKHV die Interessen von Kartoffelhandelsunternehmern, Abpack- und Schälbetrieben, Züchtern sowie von Unternehmen der vor- und nachgelagerten Industrie.

Der Verband hat rund 170 Mitgliedsunternehmen. Vertreten sind überwiegend kleine bis große mittelständische Unternehmen, die gemeinsam mehr als 90 % des deutschen Kartoffelumsatzes repräsentieren.

Der Verband wahrt und fördert die wirtschaftlichen und sozial-politischen Interessen der am Kartoffelhandel beteiligten Unternehmen. Er informiert regelmäßig über alle den Kartoffelsektor betreffende wirtschaftliche, rechtliche, wissenschaftliche, technische sowie umwelt- und gesundheitspolitische Fragen und fördert den fachlichen Austausch. Außerdem organisiert der Verband Veranstaltungen, Tagungen und Seminare sowie die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften.

Als Mittler zwischen der Branche, der Landwirtschaft und der Politik sowie anderen Wirtschaftszweigen, Behörden, der Wissenschaft und der Öffentlichkeit erfüllt der Verband eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Ziel ist es, das positive Image der Kartoffel durch umfassende Öffentlichkeitsarbeit und Projekte zu fördern.

Das Spektrum der Themen ist breitgefächert und reicht vom Handelsrecht bis zu phytosanitären Fragestellungen. Zu den täglichen Arbeiten zählen die Vor- und Nachbereitung von Ausschusssitzungen und Veranstaltungen, die Projektbetreuung, das Erarbeiten von Positionen und Stellungnahmen und der fachliche Austausch mit anderen Verbänden und Organisationen. Der DKHV engagiert sich in Deutschland und Europa bei der Erarbeitung und Aktualisierung von Kartoffelhandelsregelungen. Die Arbeit als Benennungsstelle für Sachverständige nach Berliner Vereinbarungen und RUCIP fallen in die Verantwortung der Geschäftsstelle. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit runden das Tätigkeitsfeld ab.

Der DKHV hat fünf ständige Ausschüsse: Handel, Qualität und Ökologie; Außenhandel und EU; Pflanzgutfragen; Börsen, Presse und Veranstaltungen; Technologie & Betriebswirtschaft sowie Bio- und Schälbetriebe. In den genannten Ausschüssen werden vor allem aktuelle Themen diskutiert und Handlungsempfehlungen für die Mitgliedsunternehmen abgeleitet. Die Arbeit in den Ausschüssen des DKHV ist ein fester und wichtiger Bestandteil des Verbandslebens und für die Bearbeitung fachlicher Fragestellungen unerlässlich.